Heute morgen bin ich nach dem Frühstück nochmal schwimmen gegangen. Ich habe eine 400 Meter Einheit im Ironmantempo von 1:25/1:30/100m absolviert und danach ging es aufs Bike. Ich habe es noch einmal komplett duchgetestet und die Akkus geladen. Das racextract sparrow TT ist wirklich ein richtig tolles Rad geworden und ich freue mich, es morgen erstmalig im Rennen auf Herz und Nieren zu testen. Emotional ist es immer etwas ganz besonderes, auf einem Rad zu fahren, das man selbst entwickelt und konfiguriert hat. Und darauf freue ich mich nun wirklich.

Transition Bags Bike & Run

Als ich zurück im Hotel war, hieß es auch schon Beutel für die Wechselzone packen, denn um 13.45 Uhr ging der Bus nach Puerto El Carmen zum Bike Check-in. In der Start-und Zielzone wurde noch kräftig gearbeitet, damit morgen der „härteste Ironman der Welt (Jesse Thomas – Gewinner Ironman Lanzarote 2016)“ starten kann.

Jetzt habe ich eben noch etwas Carboloading am Mexikanischen Buffet gemacht und werde heute früh ins Bett gehen, denn um 4:30Uhr morgen früh geht bereits mein Bus in Richtung Puerto El Carmen. Um 7 Uhr fällt dann der Startschuss und ich kann es jetzt kaum erwarten. Ein dreiviertel Jahr Training auf diesen Tag liegt hinter mir und ich bin gespannt, wie mein erster Ironman nach sieben Jahren sich anfühlen wird.

Danke an alle

Vielen Dank an alle, die mir auf Facebook, per Whatsapp oder E-Mail geschrieben haben. Es ist ist toll zu wissen, dass so viele morgen mit mir mitfiebern. Mein Ziel ist nach wie vor, mich für die WM auf Hawaii zu qualifizieren morgen, aber es werden sehr lange und schwere 140.4 Meilen werden! Ich halte euch auf dem Laufenden!

Bis morgen, Euer Jörg